Gator Tile Sand

Für Porzellanfliesenfugen bis 2,5 cm

QUERSCHNITT GIBT DIE HÖHE DES IN DEN FUGEN BEFINDLICHEN POLYMERSANDES AN

Maximale Fugenbreite: 2,5 cm

ERFORDERLICHE VORBEREITUNG UNTER DER OBERFLÄCHE

Lesen Sie vor der Verlegung von GATOR TILE SAND immer das aktuelle Technische Datenblatt (TDS) zu GATOR TILE SAND auf AllianceGator.com durch.

Wichtige Verlegehinweise

Schritt 1 • Fegen

Wenn Sie den Sack mit GATOR TILE SAND ausleeren, verteilen Sie ihn auf der trockenen, gefliesten Oberfläche. Verteilen Sie GATOR TILE SAND auf einer kleinen Fläche, ehe Sie zur nächsten übergehen und achten Sie darauf, die Fugen zu füllen.

Schritt 2 • Verdichten

Verdichten Sie den Sand in den Fugen mit einem Gummihammer oder einem Walzenverdichter. Verwenden Sie keine Rüttelplatte. Wiederholen Sie das Füllen, Verdichten und Fegen der Oberfläche mit einem Feinborstenbesen, um überschüssiges Material zu entfernen und sicherzustellen, dass der GATOR TILE SAND 3 mm unterhalb der Fliesenfasen liegt.

Schritt 3 • Blasen des Gator Tile Sand

Verwenden Sie ein Gebläse, um sämtliche Sandrückstände von der Fliesenoberfläche zu entfernen.

Wichtige Hinweise zur Wasseraktivierung
  1. Bearbeiten Sie überschaubare Abschnitte, idealerweise, je nach Temperatur, etwa 10 qm. auf einmal.
  2. GATOR TILE SAND darf nicht aus der Fuge ausgewaschen werden.
  3. Lassen Sie die geflieste Fläche während der Wasseraktivierungsphase nicht austrocknen.
  4. Die Bewässerung muss an der tiefsten Stelle der Fliesenfläche beginnen.
  5. Verwenden Sie eine an einem Schlauch angeschlossene Bewässerungspistole. Die Duschfunktion sollte eingestellt sein.
Schritt 4 • Schritte zur Wasseraktivierung von Gator Tile Sand
  1. Warten Sie bei der Wässerung bestimmter Flächen von 10 qm. nicht länger als 2 bis 3 Minuten.
  2. Wässern und spülen Sie gleichzeitig, um eventuelle GATOR TILE SAND-Rückstände im selben Abschnitt zu entfernen. Die GATOR TILE SAND-Rückstände sollten direkt in die Pflasterfugen gelangen. Warten Sie nicht länger als 2 bis 3 Minuten.
  3. Wässern und spülen Sie gleichzeitig, um Rückstände zu entfernen. Eventuelle Rückstände sollten direkt in die Fliesenfugen gelangen. Unterbrechen Sie den Vorgang, wenn Sie sehen, dass sich Wasser in den Fliesenfugen zu sammeln beginnt. Hinweis: Wiederholen Sie die SCHRITTE 4a bis 4c für alle anderen Bereiche, die noch nicht gewässert wurden.
Schritt 5 • Entfernen von Überschüssigem Wasser und Gator Tile Sand

Verwenden Sie einen Laubbläser, um überschüssiges Wasser von den Fliesen oder aus den Spalten zu entfernen. Auf diese Weise können Sie GATOR TILE SAND-Rückstände aus den vorherigen Schritten loswerden.

ACHTUNG

Das in den Schritten 4a bis 4c verwendete Wasser aktiviert die Bindung und verdichtet den GATOR TILE SAND in den Fugen. Die Bewässerung muss dreimal nach den Schritten 4a bis 4c erfolgen. Der GATOR TILE SAND wird durch zu wenig Wasser nicht richtig aktiviert, was sich auf die endgültige Leistung auswirkt.

Der Hersteller übernimmt keine Garantie für die Ergebnisse, da er keinen Einfluss auf die Oberflächen- und Untergrundvorbereitung sowie die Produktanwendung nehmen kann. Sollte sich das Produkt als fehlerhaft erweisen und unter der Voraussetzung, dass es gemäß dem oben beschriebenen Verfahren zur Vorbereitung der Oberfläche und des Untergrunds verlegt wurde, besteht die einzige Verpflichtung des Herstellers in der Erstattung des Kaufpreises. Für alle Forderungen ist ein Kaufnachweis erforderlich. Für andere direkte oder Folgeschäden ist der Hersteller ist nicht haftbar. Soweit gesetzlich zulässig, schließt der Hersteller jede stillschweigende Garantie hinsichtlich Qualität, Marktgängigkeit oder Zweckmäßigkeit aus. In keinem Fall haftet der Hersteller für sonstige Schäden oder Kosten (einschließlich der Entfernung oder des Wiedereinbaus von Sand oder Fliesen).